Krieg Europas gegen die BRD wegen des Euros

street_riot_vol2_by_maykrender-d5yz4fx

Der widerliche Helmut Kohl trieb die Deutschen nicht nur mit der Lüge, die Deutschen würden in einer Euro-EU in ewigem Wohlstand leben, in dieses Himmelfahrtskommando, sondern peitschte in ihnen auch die Angst hoch, ohne EU/Euro würden die Deutschen erneut im Krieg versinken.“Inzwischen hat auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die gemeinsame Währung zu einer Frage von Krieg und Frieden erklärt. … Sie tritt damit in die Fußstapfen ihres Amtsvorgängers Helmut Kohl, der in den Neunzigerjahren eine ähnliche Formulierung verwendet hatte, um die Einführung des Euro zu rechtfertigen.” (Welt, 17.11.2010, S. 15)

Wer dieses Kriegsargument näher betrachtet, ertappt auch sogleich die Lüge, Adolf Hitler sei der Kriegstreiber für den 2. Weltkrieg gewesen. Denn Europa würde ja auch heute wieder über die BRD herfallen, wenn sie nicht in der EU eingebunden wäre, so die Lesart von Kohl, Merkel und Konsorten. Nur eines war anders: Adolf Hitler konnte zwar die Ränkespiele der jüdischen Machtzentren nicht verhindern und die aufgehetzte Welt nicht stoppen, über Deutschland herzufallen, aber eines hat er nicht getan: Er verkaufte weder Volk noch Land freiwillig an die “Jüdische Finanz-Mafia”.

Die nicht mehr zu beziffernde Schuldenaufnahme der BRD gilt nicht dem eigenen Land, sondern dient alleine zur “Rettung” anderer Länder, zur Alimentierung Israels, zur Befriedigung der Gier der Bankster und zur Bezahlung der multikulturellen Bereicherer. Die Billionen und Aberbillionen werden nicht für die Deutschen aufgenommen, sondern nur für Fremde. Die Deutschen müssen lediglich die Rückzahlung dieser galaktisch großen Betrugssummen garantieren.

Der politische Großlump Peer Steinbrück (SPD), der als Merkels Finanzminister (Große Koalition) von der Finanz-Mafia die Gesetze zur Ausplünderung der Deutschen schreiben ließ, wurde während einer Diskussion von einem Hamburger des Bürgerviertels Wandsbek gefragt: “Wieso habe ich den Eindruck, dass die Rettung fremder Länder immer wichtiger ist als die unseres eigenen Landes?” Steinbrück stammelte: “Deutschland ist auf Europa angewiesen.” (FAZ.de, 26.06.2011)

Natürlich besetzt die Lobby die politischen Führungen mit solchen “Geistesgrößen”, damit erst gar nicht über Argumente geredet werden muss. Somit können solche “Geistestitanen” auch keine Argumente an das verunsicherte Bürgertum weitergeben. Sie gestehen sogar ein, dass sie über das Thema europäische Finanzen weniger wissen, als unwissende Schüler. Der Berliner CDU-Abgeordnete Frank Steffel musste eingestehen, dass nach Diskussionen “die Schüler meist ähnlich ratlos sind wie die Politiker.” (FAZ.de, 26.06.2011)

Kann es sogar Krieg geben, wegen des Euro? Die restlichen EU-Länder, die von der BRD in dieses Himmelfahrtskommando gelockt wurden, verlieren jetzt alles, wirklich alles. Sie müssen für Wettsummen, mit denen sie nichts zu tun haben, sozusagen ihre ganzen Länder abliefern. Und Frau Merkel präsentiert sich als Bankster-Agentin zur Eintreibung des “Diebesguts”.

Das bedeutet ewiger Hass auf Deutschland, Dank Widerlingen wie Kohl, Schröder und Merkel, nur um die ekelhaftesten zu nennen. Das kann Krieg und Elend über Deutschland bringen. Ganz Europa könnte schon bald aufstehen und aus Rache für das über sie gebrachte Elend über die BRD herfallen:“Der Euro, der Europa für immer einen sollte, ist zur größten Gefahr für die Zukunft des Kontinents geworden.” (Spiegel, 25/2001, S. 41) Selbst die vorsichtig abwägende Neue Zürcher Zeitung schließt den Krieg der Europäer gegen die BRD wegen der Euro-Ausraubung nicht mehr aus:“Die griechische Tragödie zeugt von schweren Konstruktionsmängeln der EU. Diese durch immer neue Institutionen übertünchen zu wollen, gefährdet das Friedensprojekt Europa.”(NZZ, 25.06.2011, S. 1)

Darüber hinaus haben die BRD-Politiker mit ihrer Hetze und ihren Zwangs-Holo-Lügen gegen das eigene Volk eine Situation geschaffen, die es in den Augen der Weltbevölkerung ohnehin als gerecht erscheinen lässt, die Deutschen für ihre “einzigartigen Verbrechen” mit Hilfe eines großen Krieges auszurotten. Deshalb schwafelte das politische Monster Kohl immer davon, Europa mit einer Kunstwährung unwiderruflich als Bundesstaat aneinanderzuketten, in dem die Deutschen als “Mördervolk”, wie Kohl uns diffamierte, untertauchen könnten. Bestätigt wurde diese Analyse des NJ von niemandem geringeren als Jacques Schuster: “Bonn/Berlin träumt seit der Geburtsstunde Europas von einem Bundesstaat, in dem sich die Deutschen verkriechen … im Verbund mit den Nachbarn untertauchen können.” (Die Welt, 29.5.2001, S. 10)

Wir möchten noch einmal unsere Analyse aus dem Jahre 2002 (NJ 60/2002) in Erinnerung rufen, Damals skizzierten wir die Lage Deutschlands nach dem von uns erwarteten Auseinanderfliegen des Euro wie folgt: “Wenn der Euro zusammenbricht, wird es nur einen einzigen Verantwortlichen dafür geben, die BRD. … Die Menschen Europas werden beim Zusammenbruch des Euro alles verlieren, was sie in ihrem Leben erarbeitet haben. Nach der Katastrophe von 1945, dem militärischen Zusammenbruch des Deutschen Reiches, gab es kaum richtigen Hass auf die Deutschen, trotz der tobenden Greuelpropaganda der jüdischen Machtzentren. Zu glorreich waren die Heldentaten von Wehrmacht und Waffen-SS. Dies wird nach einem Euro-Zusammenbruch anders sein. Was die BRD-Riege veranstaltete, war ein finanzpolitischer Coup, der von den Menschen in Europa als ein gigantischer Weltbetrug nach Mafia-Art wahrgenommen werden wird. Dieser Coup wird den Hass auf die BRD auf Jahrhunderte hinaus wach halten. Und unsere Verteidigungsfähigkeit ist ein Witz.”

Quelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s